Interview: 10 Fragen an Martin Krolop

Rezension: DVD-Tutorial „Perfekte Schönheit“ von DomQuichotte
3. August 2015
Bildvorstellung: Drowned
16. August 2015
Show all

CF001431-Bearbeitet

Martin Krolop gehört mit „Krolop & Gerst“ sicher zu den bekanntesten Fotografen Deutschlands, die im Internet ihr „Unwesen“ treiben. Mit ihrer Live-Show im Netz haben Sie neue Maßstäbe gesetzt. Außerdem arbeitet er als Trainer und hat schon viele Videotrainings für Fotografen veröffentlicht. Grund genug, um mit Martin ein kleines Interview zu führen:

1) Auf eurer Website steht geschrieben, dass Du als Quereinsteiger zur Fotografie gekommen bist. Welche beruflichen Ziele hattest Du ursprünglich und hast Du jemals bereut, den Schritt in die Fotografie zu gehen?

Ich wollte erst Arzt werden, hab dann einen zugesagten Platz nach dem Abi in Dresden an der Uni ausgeschlagen und bin statt dessen Jura in Tübingen studieren gegangen. Ich wollte gaaaaaaanz reich werden mit Paragraphen und dem Verdrehen des Rechts. Ja, das mit dem reich ist vorbei, dafür bin ich eben Fotograf! 🙂 In schlimmen Situationen bereut man immer alles was man NICHT getan hat. Bereuen tut man ja meistens weniger seine Taten als seine Nichtttaten denn dort weiß man den Ausgang nicht und spekuliert immer mit dem besseren Ende. Aber dann reiße ich mich meistens am Riemen und versuche klar zu denken. Objektiv gibt es keinen Grund für mich etwas zu bereuen.

2) Dein Partner, Marc Gerst, agiert meist im Hintergrund und überlässt Dir nach außen weitestgehend das Feld. Bist Du von Natur aus eher extrovertiert?

Nö, eher nicht, aber Marc ist eben noch viel introvertierter und damit so kamerascheu, dass er eben nie vor der Kamera steht. Ich versuche ja schon seit Jahren ihn zur Kamera zu bringen, ohne Erfolgt. Ich würde gerne vor der Kamera etwas kürzer treten.

3) Wenn ich richtig recherchiert habe, arbeiten Marc und Du nun schon seit über 8 Jahren zusammen. In einer Beziehung kommen nach so langer Zeit oft Dinge zum Vorschein, die einen an dem Partner einfach nerven. Der Mann lässt die Socken überall liegen und die Frau hat einen Putzfimmel… Was nervt Dich total an Marc und was kann er an Dir nicht ausstehen?

Was mich an Marc nervt??? Tausende Dinge, eben so wie in einer guten Ehe. Aber er hat halt für jeden Nachteil auch mindestens einen Vorteil, manchmal sogar zwei. Sprich, die Vorteile überwiegen. Was mich dennoch immer wieder zur Weißglut treibt, ist seine Lässigkeit mit der er für ihn unwichtige Dinge abtut. Da kann ich noch so versuchen ihn zu aktivieren, das wird dann nix! Auf der anderen Seite reißt er sich aber auch oft zusammen und unterstützt mich bei Projekten, bei denen er von vorne herein schwarz sieht…

4) Ihr produziert seit einiger Zeit die Sendung „Krolop&Gerst Live“, die über´s Netz gestreamt wird. Es sind immer tolle Gäste im Studio und ihr seid für Aufnahmen oft draußen unterwegs. Dahinter steckt sicherlich enorm viel zeitlicher und technischer Aufwand. Verdient ihr überhaupt mit dieser Sendung Geld oder geht es hier eher um das Werbepotenzial?

Also wenn es nicht sinnvoll wäre, dann würden wir es nicht tun. Auch wenn man mit einer Sache kein direktes Geld verdient, so macht man sich doch einen Namen, ein Standing und zeigt auch seine Qualitäten. Mit den Live-Sendungen haben wir ein Level in Deutshcland erreicht, das eigentlich nicht so oft reproduziert wird. Das hängt natürlich mit den Kosten zusammen als auch mit dem Aufwand und dem Stress. Selbst wenn jemand das Geld in die Hand nehmen würde die Ausrüstung zu kaufen und dann noch die Leute alle zusammen bekommt für den Job, dann bräuchte er immer noch jemand der so verrückt ist und sich live vor die Kameras stellt. 🙂

Es wäre aber auch falsch die Live-Sendungen als reine „Werbung“ zu bezeichnen. Ich denke mit den Live-Shows zeigen wir andere Fotorafen wie man sie eben sonst nicht zu sehen bekommt. Und darum geht es. Fotografie ist nicht schwarz oder weiß, richtig oder falsch. Es ist weich, fließend und sehr offen. Jeder Fotograf hat einen anderen Lösungsweg und das ist auch gut so.

5) Gab es bei diesen Live-Sendungen mal einen Patzer, der Dir immer noch peinlich ist?

Na ich bin gestresst und dann bekomme ich einen kleinen roten Fleck hinter dem Ohr. Ich hasse das, weil man sieht wie nervös bzw. angestrengt ich bin. Aber das ist eben so. LIVE ist LIVE und wenn 1500 Leute zuschauen, dann ist das schon eine Hausnummer! Da darf man doch auch etwas unruhig sein, oder???

6) Wie ist eigentlich das generelle Miteinander unter Fotografen? Gibt es hier viel Futterneid oder gönnen sich in der Regel die Fotografen untereinander ihren Erfolg?

So und so würde ich sagen. Ich habe das Glück, dass ich sehr viele gute Kollegen habe, die sich nicht als Feinde sehen. Natürlich gibt es auch die Einzelgänger und diejenigen, die sich eben selbst als die Größten sehen, aber das sind nicht alle.

Man sieht ja auch wer teamfähig ist und wer es eben auch schafft in eine gemeinsame Sendung zu kommen und wer nicht. Ich denke Konkurrenz belebt das Geschäft. Wir versuchen natürlich immer besser zu werden und ich hoffe das versucht auch jeder Kollege und jede Kollegin. Unfaire Geschütze würde ich da aber nicht auffahren.

7) Bist Du verheiratet oder in einer festen Beziehung? Falls ja, wie geht Deine Partnerin damit um, dass Du ständig mit hübschen, jungen Frauen zu tun hast?

Fotografen sind denkbar schlechte Partner!!! 🙂

8) Gibt es einen Fotografen / eine Fotografin, die Du besonders bewunderst? Wenn ja, warum?

Ja, gibt es aber es sind leider zu viele um sie hier alle zu nennen. Ich finde mich auch nicht besonders gut in der Fotografie. Wenn ich meine Bilder sehe, dann könnte ich die allesamt löschen. Ich weiß, dass die oft ihren „Zweck erfüllen“ aber „GUT“ oder „GENIAL“ ist für mich eben anders. Und daher habe ich sehr viele Idole und Vorbilder. Teilweise keine Bekannten sondern ganz normale Fotografen wie du und ich… Es gibt so großartige Fotografien! Unfassbar!

9) Wo siehst Du Dich und „Krolop&Gerst“ in 5 Jahren? Wohin wird die Reise gehen? 

Hoffentlich noch immer dort wo wir jetzt sind und vielleicht noch etwas bekannter und noch etwas respektierter.

10) Welche Frage sollte man Dir auf keinen Fall stellen?

Welche Frage man mir nicht stellen sollte!!! GRRRRRR… BELL… WUFF!!! GRRRR…

Vielen Dank, lieber Martin, für dieses sehr interessante Interview! 🙂

LINKS:

Krolop & Gerst

Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen