Rezension: DVD-Tutorial „Perfekte Schönheit“ von DomQuichotte

156 Rost-Texturen bei RAWexchange
13. Juli 2015
Interview: 10 Fragen an Martin Krolop
12. August 2015
Show all

Video-Tutorials zum Thema „Beautyretusche“ gibt es viele. Fast eines haben sie alle gemeinsam: Sie kratzen nur an der Oberfläche. Vor Kurzem las ich dann über die Veröffentlichung eines Videotrainings „Perfekte Schönheit“ von DomQuichotte. In einigen Rezensionen auf Amazon und Facebook wurde das Training sehr gelobt und ich wurde neugierig. Sollte dieses Training wirklich tiefer ins Detail gehen? Ich war sehr gespannt und nach kurzem Zögern war ich dann doch bereit die, auf den ersten Blick nicht gerade günstigen, 49,90 Euro in dieses Videotraining zu investieren. Da die Downloadversion beim Rheinwerk-Verlag preislich keinerlei Vorteile bringt, habe ich mich für die DVD-Version entschieden, die ich aus Bequemlichkeit über Amazon bestellt hatte.

Nach 2 Tagen hielt ich dann die DVD in Händen. Die Verpackung war schon mal ansprechend. 79 Video, aufgeteilt in 8 Kapiteln mit insgesamt 11 Stunden Laufzeit würden nun auf mich zukommen. Ob die Inhalte meinen Erwartungen entsprechen haben, werdet ihr gleich erfahren.

Perfekte Schönheit - CoverZu Beginn des Trainings wird der Zuschauer freundlich, „Live“ am Set, von DomQuichotte begrüßt und er erklärt kurz, was uns beim Ansehen des Trainings erwartet. Die Filme der DVD sind, wie vom Rheinwerk-Verlag gewohnt, ordentlich und übersichtlich gegliedert und man kann jederzeit auf bestimmte Inhalte direkt zugreifen, was beim mehrfachen Anschauen von wichtigen und interessanten Inhalten durchaus von Vorteil ist.

Wer allerdings glaubt, es ginge gleich mit der Vorstellung der ersten Retuschetechnik los, der irrt sich gewaltig und ich war das erste Mal positiv überrascht. DomQuichotte erklärt, worauf es schon beim Make-Up, beim Styling und beim Shooting ankommt, um optimales Ausgangsmaterial für die spätere Retusche zu haben. Es wird nichts dem Zufall überlassen, unter dem Motto „Mach ich halt später in Photoshop“. Außerdem wird erläutert, um was es bei der Retusche überhaupt geht und worauf es im Groben ankommt.

Im 2. Kapitel widmet sich der Trainer ganz dem menschlichen Körper. Genauer gesagt, natürlich dem Körper einer Frau. Er lässt hier keine Körperteile aus und erklärt beispielsweise welche Kopfformen, Augenformen, Nasen, usw. es gibt und worauf man bei der Retusche hierbei achten sollte. So detailliert und gleichzeitig kompakt habe ich den menschlichen Körper noch nicht präsentiert bekommen. Das alles natürlich aus der Sicht eines Retouchers, bzw. Fotografen.

perfekt_innen

Das nächste Kapitel widmet sich nun (manch einer würde sagen „endlich“) dem Thema Photoshop, dem Hauptwerkzeug eines Retouchers. Dabei erklärt er vor allem Anfängern, wozu ein Stifttablett nützlich ist, wie man den Arbeitsbereich in Photoshop einrichten sollte und gibt einen Überblick über die wichtigsten Retuschewerkzeuge. Außerdem wird die Frequenztrennung erklärt, die „Dodge & Burn“-Technik und das Verflüssigen-Werkzeug. Hier kratzt DomQuichotte nur ein wenig an der Oberfläche, um die Techniken vor allem den Anfängern näher zu bringen.

Ab dem vierten Kapitel geht es dann aber wirklich ans Eingemachte. In Kapitel 4 geht es ausschließlich um das Gesicht. Wie finde ich Schwachstellen, wie optimiere ich Make-Up, Augen, Augenbrauen, Nase, Lippen und natürlich das Wichtigste bei der Retusche: die Haut. Im nächsten Kapitel ist dann der Rest des Körpers dran. Körper formen, Brüste modellieren, Hände, Arme, Beine, Füße. Alles wird genau unter die Lupe genommen und verständlich erklärt.

In den Kapiteln 6-8 zeigt DomQuichotte dann, wie es an verschiedenen Sets vom Shooting, über die RAW-Entwicklung bis hin zu Retusche und dem fertigen Bildlook abläuft und erklärt die einzelnen Schritte.

Fazit:

perfekte_backEs gibt wenige Video-Tutorials, die mich wirklich von vorne bis hinten überzeugen. Dieses Training von DomQuichotte gehört auf jeden Fall dazu. Er schlägt gekonnt die Brücke vom Anfänger zum Fortgeschrittenen. Wobei man natürlich sagen muss, dass der Nutzer schon Grundkenntnisse in Photoshop besitzen sollte. Wer aber schon ein wenig Erfahrung im Bereich der Beautyretusche hat und seine Fertigkeiten verbessern möchte, für den ist dieses Training perfekt geeignet. Auch Fortgeschrittene können noch einiges an Wissen aus diesem Training ziehen.

Einen einzige, kleinen Kritikpunkt muss ich jedoch anmerken. DomQuichotte arbeitet mit einem Mac und beschreibt teilweise die Tastaturkürzel ausschließlich aus der Sicht der Mac-User. Es wäre für den Ein oder Anderen sicherlich hilfreich gewesen, wenn der Trainer zusätzlich noch kurz die Windows-Namen der Shortcuts genannt hätte. So hatte ich zum Beispiel Probleme, den richtigen Shortcut für das Einblenden des Farbwahlrades zu finden.

Vielleicht abschließend noch eine kurze Anmerkung zum Verkaufspreis des Trainings. Mit 49,90 Euro ist das Training nicht gerade günstig. Für 10 Euro weniger wäre, so denke ich zumindest, die Hemmschwelle für den Kauf etwas schneller überwunden. Auf der anderen Seite ist das Training das Geld auf jeden Fall Wert!

Training bestellen:

http://www.amazon.de/perfekteschoenheit_domquichotte

https://www.rheinwerk-verlag.de/perfekte-schonheit_3866/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen